Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: [ESP8266-12E]Strom in den Eingang; hier A0

[ESP8266-12E]Strom in den Eingang; hier A0 22 Sep 2017 20:20 #299

  • ManniP
  • ManniPs Avatar
  • Offline
  • New Member
  • Beiträge: 17
  • Karma: 0
Hallo,
in den technischen Daten konnte ich es bisher nicht finden. Daher nun die Frage: Weis jemand, wie viel Strom der Analog-Eingang des ESP8266-12E zieht? Sprich: Wie hoch ist die Eingangsimpedanz? Es geht um ca. 0,7V (nur für den Fall, dass die Antwort davon abhängt).

Tschüß und Danke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

[ESP8266-12E]Strom in den Eingang; hier A0 22 Sep 2017 21:07 #300

  • supporter
  • supporters Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 5
  • Karma: 0
Hallo ManniP,

kann ich im Datenblatt auch nicht erkennen.
Ich denke Du wirst im Bereich Mikroampere und weniger liegen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

[ESP8266-12E]Strom in den Eingang; hier A0 27 Sep 2017 09:55 #301

  • premo
  • premos Avatar
  • Offline
  • New Member
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 2
  • Karma: 0
Moin
Habe nicht viel Ahnung aber habe mal im Net nachgeforscht.
Wenn ein ESP12e benutzt wird dann darf am A0
0-1,0V eingespeist werden. An einem Nodemcu DevKit z.b. darf es 0-3,2V sein. Wieviel Strom dieser Eingang dann haben darf liegt am Aufbau des Spannungsteiler ab.
Was genau hast du denn vor.
Letzte Änderung: 27 Sep 2017 09:55 von premo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

[ESP8266-12E]Strom in den Eingang; hier A0 27 Sep 2017 10:21 #302

  • supporter
  • supporters Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 5
  • Karma: 0
Durch einen dem A0 vorgeschalteten Spannungsteiler änderst Du nichts an dem Stromfluss in den A0.
Durch eine Auslegung des Spannungsteilers änderst Du den Stromfluss durch den Spannungsteiler.
Durch eine niederohmigere Auslegung des Spannungsteilers belastest Du die zu messende Spannung mehr. Durch eine hochohmigere die Spannung entsprechend weniger.

Durch eine niederohmigere Auslegung des Spannungsteilers verliert der Eingangswiderstand an A0 an Bedeutung. Durch eine hochohmigere Auslegung nimmt der Einfluss des Eingangswiderstand von A0 auf den (Gesamt-)Spannungsteiler zu. In den Zeiten der analogen Multimeter gehörte es zur Berufsschule, Messabweichungen durch das Drehspulinstrument auszurechnen (Berufsschule 1. Monat) da diese relativ niederohmig waren.
Stichwort: Der belastete Spannungsteiler
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

[ESP8266-12E]Strom in den Eingang; hier A0 27 Sep 2017 10:22 #303

  • supporter
  • supporters Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 5
  • Karma: 0
Darüberhinaus scheint es den TO nicht mehr zu interessieren da er sich an der Diskussion nicht mehr beteiligt. :-(

Schade um unsere Zeit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

[ESP8266-12E]Strom in den Eingang; hier A0 05 Okt 2017 16:27 #308

  • ManniP
  • ManniPs Avatar
  • Offline
  • New Member
  • Beiträge: 17
  • Karma: 0
Hallo,
erstens: Etwas streng hier, kann das sein? Hatte Abo angeklickt und da nichts kam, nahm ich an, da wäre nichts. Ok, schief gegangen. Ich mach' das nicht beruflich, weshalb ich nicht iommer Zeit habe, alle Foren abzugrasen, tschuldigung.

Zum Thema: Der Strom in den Analog-Eingang hinein ist wichtig. A. Wenn man den Spannungsteiler über einen Vorwiderstand realisieren möchte, mmuss man die Eingangsimpedanz kennen, denn das ist dann der zweite Widerstand (nach Masse runter) dafür.

B. Bei einem Spannungsteiler ist der Innenwiderstand bzw,. der Eingangsstrom parallel zum Teiler. Daher verändert er die Teilerverhältnisse. Wird das zu groß, kann man nichts mehr kalkulieren. Der Teiler soll möglichst groß sein (also MOhm-R's, wenn's geht) wegen des Stromverbrauchs aus der Signalquelle.

Tschüß

ManniP
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.